Nebenjob als Texter

Der Nebenjob als Texter eignet sich besonders gut für Menschen, die nebenbei von zu Hause aus etwas dazu verdienen möchten und sich für das Schreiben begeistern können.
 

Voraussetzungen für den Nebenjob als Texter

 
Durch die immer umfangreichere Verbreitung des World Wide Web benötigen sehr viele Unternehmen geeignete Texte für ihre Internetpräsenz. Dabei wenden sich immer mehr Webseitenbetreiber an talentierte nebenberufliche Texter und lassen ihren „Online Content“ im Home Office erstellen. Doch auch renommierte Content-Agenturen vergeben häufig Nebenjobs an Texter. Nebenjob als Texter / TexterinHierfür benötigen die Interessenten zwar keine spezielle Ausbildung, dennoch sollten gewisse Grundvoraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit als Texter erfüllt werden. Da die Auftraggeber mithilfe dieser Texte unter Umständen Produkte oder Dienstleistungen verkaufen möchten, sollte die Arbeit einen gewissen Qualitätsanspruch erfüllen und einen Mehrwert für den Leser bieten. Zudem muss der Texter in der Lage sein „Unique Content“ zu erstellen. Das bedeutet, die Texte und auch einzelne Textpassagen, dürfen nicht kopiert sondern müssen komplett selbst neu erstellt und formuliert werden. Die wichtigsten Voraussetzungen für den Nebenjob als Texter sind zudem eine fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik sowie ein flüssiger und verständlicher Schreibstil. Gerade Fachthemen benötigen eine vorherige Recherche, daher erweist sich eine gewisse Internetaffinität durchaus als vorteilhaft für den Texter.
 

Aufgabenstellung als Texter

 
Der Texter erstellt Texte, Pressemeldungen und Berichte anhand eines sog. Briefings. Dieses Briefing umfasst verschiedene Angaben zu dem gewünschten Text. Neben der vorgegebenen Länge des Textes beinhaltet das Briefing auch Angaben zur Zielgruppe, für die der Text bestimmt ist, zu den Inhalten sowie den Schlüsselwörtern, die im Text eingebunden werden müssen. Diese Schlüsselwörter (auch Keywords genannt) spielen gerade bei Texten, die für eine Suchmaschinenoptimierung verwendet werden, eine wichtige Rolle und müssen mehrmals im Text vorkommen. Genaue Angaben zur Keyword-Häufigkeit findet der Texter im Briefing. Die Kunst der Erstellung suchmaschinenoptimierter Texte liegt darin, die unter Umständen schwierigen Schlüsselwörter so einzubinden, dass dennoch ein lesbarer und sinnvoller Text entsteht.
 

Besonderheiten beim Nebenjob als Texter

 
Mittlerweile gibt es verschiedene sog. Content-Broker und Auftragsbörsen, bei denen sich die Texter anmelden können und Auftraggeber ihre Aufträge inserieren können. Über die Plattform des Betreibers können die Texter diese Aufträge annehmen und bearbeiten. Die Bezahlung erfolgt direkt über den Broker. Gerade für Anfänger sind diese Plattformen ein seriöser und leichter Einstieg in die Branche der Texterstellung aufgrund des einfachen Zugangs zu Kunden.
 

Arbeitszeiten als Texter

 
Die meisten Nebenjobs als Texter werden von zu Hause aus im Home Office als klassische Heimarbeit erledigt. Hierbei können sich die Texter ihre Arbeitszeit frei einteilen. Allerdings sollte man die Abgabetermine so legen, dass man ausreichend Zeit zur Bearbeitung und Korrektur der Texte hat, denn die Auftraggeber sind auf eine pünktliche und zuverlässige Abgabe angewiesen.
 

Verdienst als Texter

 
Die Vergütung als Texter erfolgt in der Regel pro Wort. Der Wortpreis wird vor allem durch die Qualität der Texte und die Erfahrung des Texters bestimmt. Die Preise liegen hierbei zwischen 0,6 Cent und 10 Cent pro Wort. Doch auch der Aufwand für die Texterstellung wird hierbei berücksichtigt. So werden Texte, die eine langwierige und anspruchsvolle Recherche voraussetzen meist besser bezahlt.