Nebenjob als Spülhilfe

Zwischen Tellern und Töpfen Geld verdienen - der Nebenjob als Spülhilfe


Voraussetzungen für den Nebenjob als Spülhilfe

In einer Küche geht es oft hoch her, daher sollten man im Nebenjob als Spülhilfe nicht nur körperlich fit und belastbar sein, sondern auch gut mit Stress umgehen können. Auch die warmen Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit im Spülraum sollten einem nichts ausmachen, wenn man den Nebenjob als Spülhilfe ausüben möchte.

Ist man man dazu noch zeitlich flexibel, ist man bestens für den Nebenjob als Spülhilfe geeignet. Die Arbeitszeit richtet sich in vielen Unternehmen nach dem Bedarf, daher ist die zeitliche Flexibilität eines der wichtigsten Voraussetzungen im Nebenjob als Spülhilfe. Spülhilfe
Die meisten Arbeitgeber setzen ein Mindestalter von 18 Jahren voraus. Der Grund: Arbeitnehmer die unter 18 Jahre sind, obliegen dem Jugendschutz, der die Arbeitszeit stark beschränkt und nur bis 20 Uhr möglich macht. Spülhilfen werden jedoch auch in den Abend / Nachtstunden gebraucht. Weitere wichtige Voraussetzungen im Nebenjob als Spülhilfe, sind Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Engagement.

Aufgabenstellung im Nebenjob als Spülhilfe

Spülen - das ist die Hauptaufgabe im Nebenjob als Spülhilfe. Alle Dinge die im Küchenbetrieb gebraucht und genutzt werden, werden anschließend gespült, diese Aufgabe übernimmt die Spülhilfe. Egal ob Kochtopf, Pfanne oder Teller - alle Gegenstände die gespült werden müssen kommen in der Spülküche an.
Wird ein sog. Hochdruckverfahren eingesetzt, werden Töpfe, Pfannen, Teller und alles andere bereits vorgespült. Anschließend gehört es mit zum Tätigkeitsbereich einer Spülhilfe die Industriespülmaschine zu beladen und wieder zu leeren.
Eine weitere Aufgabe im Nebenjob als Spülhilfe besteht in dem Sortieren der Teller, Gläser und des Bestecks, welches bereits gereinigt worden ist.
Auch können das Einräumen in die vorgesehenen Regale oder Schränke sowie das Polieren des Geschirrs mit zum Tätigkeitsgebiet gehören.

Besonderheiten im Nebenjob als Spülhilfe

Ob im Biergarten oder im Gartenlokal, in Restaurants oder Open-Air-Veranstaltungen, es gibt die verschiedensten Einsatzgebiete für Spülhilfen.
Das Arbeitsklima ist in den meisten Unternehmen und Betrieben vergleichbar. Warme stickige und oft sehr feuchte Luft erschweren den Nebenjob jeder Spülhilfe.
Zudem kommen im Hochsommer die sommerlichen Temperaturen die das Klima in der Spülküche weiter steigen lassen. Da kann man im Nebenjob als Spülhilfe leicht ins Schwitzen kommen.

Arbeitszeiten im Nebenjob als Spülhilfe

Die Arbeitszeiten richten sich nach dem Betrieb für den man tätig ist. Die Arbeitszeit erfolgt meist nach Absprache. In der Sommersaison sind Spülhilfen besonders gefragt.
Die Arbeitszeit liegt in der Regel am Nachmittag und Abend, da hier die meisten Gäste erwartet werden.

Verdienst im Nebenjob als Spülhilfe

Der Verdienst kann je nach Unternehmen und Betrieb, für den man tätig ist ganz unterschiedlich ausfallen. Die meisten Spülhilfen werden auf Stundenbasis bezahlt. Der Stundenlohn liegt in der Regel zwischen 5 Euro und 8 Euro.