Nebenjob als Eisverkäufer

Sommer, Sonne, Eis! Besonders im Sommer ist der Nebenjob als Eisverkäufer sehr gefragt

Voraussetzungen für den Nebenjob als Eisverkäufer

Zu den wichtigen Voraussetzungen um im Nebenjob als Eisverkäufer arbeiten zu können, gehören Freude am Umgang mit Menschen sowie ein freundliches und offenes Wesen.
Die große Kunst Eisbecher herzustellen und appetitlich anzurichten ist in vielen Betrieben keine Voraussetzung, denn diese Fähigkeiten erlernt man während der Arbeit.
Das notwendige Geschick , wenn es um die Zusammenstellung von Eiscremesorten sowie die Herstellung von Eisbechern und Shakes geht, sollte man allerdings mitbringen.
Da die Tätigkeit ein gewisses Maß an verkäuferischen Fähigkeiten bedarf, sollte auch diese Eigenschaft nicht fehlen. Der Umgang mit Geld, das Kassieren und das Rausgeben von Wechselgeld gehören ebenfalls zu den Grundvoraussetzungen als Eisverkäufer.

Aufgabenstellung im Nebenjob als Eisverkäufer

Der Verkauf von Eiscreme und die Ausgabe des Eises an die Kunden sind die Hauptaufgaben als Eisverkäufer. Darüber hinaus ist der Job als Eisverkäufer äußerst fassettenreich.
Als Eisverkäufer bedient man die Kundschaft sowohl an der Eistheke als auch im Verkaufsraum oder auf einer Terrasse.
Die Tätigkeit umfasst das Zusammenstellen von Eiskugeln nach den Wünschen der Kunden, im Becher oder Waffelhörnchen, wenn diese das Eis zum Mitnehmen möchten. Wünscht der Kunde das Eis mitzunehmen, zählt auch das Einpacken des Eises, für den Transport zu den Aufgaben. Je nach Aufgabenstellung übernimmt man als Eisverkäufer auch den Service im Verkaufsraum oder auf der Terrasse. Zum Tätigkeitsbereich zählen neben der Aufnahme der Bestellung, das Servieren von Eisspeisen und Getränken sowie das spätere Kassieren des Geldes.
Eine weitere grundlegende Aufgaben die man im Nebenjob als Eisverkäufer übernimmt, ist das Herstellen von unterschiedlichen Eisbechern, Milchshakes aller Art und eine Vielzahl von Getränken. Insbesondere Kaffeespezialitäten werden in Eisdielen oft und gerne ausgeschenkt.
So gehört die fachgerechte Bedienung des Kaffeeautomaten mit zum Aufgaben im Nebenjob als Eisverkäuferin.
 

Besonderheiten im Nebenjob als Eisverkäufer

Die Hochsaison für den Eisverkauf ist die Sommerzeit in der besonders große Mengen an Eiscreme verkauft werden. Die Arbeit als Eisverkäufer kann durch den hohen Kundenandrang hektischer sein und die Arbeitszeiten länger ausfallen als in den Frühjahrs und Herbstzeiten. Eisdielen passen entsprechend ihre Öffnungszeiten fast immer an die Sommerzeit an.
Oft bleiben Eisdielen im Winter geschlossen weshalb im Winter keine Eisverkäufer benötigt werden.
Eine weitere Arbeitsform ist der Eisverkauf mit einem Eiswagen auf Messen oder Veranstaltungen.

Arbeitszeiten als Eisverkäufer

Im Nebenjob als Eisverkäufer richten sich die Arbeitszeiten sehr stark nach dem Bedarf des Arbeitgebers. Besonders bei schönem Wetter in den Nachmittagsstunden oder am Abend sind viele Eiskäufer zu erwarten, weshalb entsprechend der Bedarf an Eisverkäufern besonders groß ist.
Auch an Wochenenden sind Eisdielen in der Regel geöffnet, mit entsprechendem Bedarf an Mitarbeitern. So können Arbeitszeiten auch an Samstagen oder Sonntagen erfolgen. In der Regel haben Eisdielen in den Sommerperioden bis 22 Uhr am Abend geöffnet.

 

Verdienst als Eisverkäufer

Im Nebenjob als Eisverkäufer liegt der durchschnittliche Verdienst bei 5 bis 8 Euro pro Stunde. Je nach Eisdiele kann das Gehalt höher oder niedriger ausfallen. Ist man für das Bedienen und Kassieren der Eisspeisen zuständig erhält man zudem noch Trinkgeld.