Nebenjob als Blogger

Wer die Freude am Schreiben im Internet für sich entdeckt hat - ist im Nebenjob als Blogger genau richtig.

Voraussetzungen für den Nebenjob als Blogger

 
Die Liebe zum Schreiben sowie die Begeisterung an einem oder mehreren Themen intensiv zu arbeiten, sollte man neben einem Grundverständnis für das Internet mitbringen um im Nebenjob als Blogger tätig zu werden.
Hoher und dauerhafter Einsatz ist das Stichwort um im Nebenjob als Blogger erfolgreich arbeiten zu können. Auch ein großes Maß an Durchhaltevermögen sind in diesem Nebenjob erforderlich.
Die Motivation in regelmäßigen Abständen, am besten jeden Tag einen oder mehrere Artikel zu verfassen, ist Voraussetzung um mit Blogeinträgen im Internet Geld zu verdienen. Die erstellten Beitrage müssen inhaltlich richtig und für die Leser hilfreich sein. Auch müssen die Texte in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik fehlerfrei sein.
Schreibt man Blogbeiträge im Auftrag von Kunden, so liegt die Aufgabe darin die gewünschten Artikelinhalte und Aussagen gezielt und fachlich korrekt umzusetzen.
Als Blogger ist es weiter wichtig die Fähigkeit und einen Schreibstil zu haben um andere Menschen dazu animieren den Blog und seine Artikel regelmäßig zu lesen. Den nur, wer viele Leser regelmäßig erreicht und viele Kommentare zu seinen Blogeinträgen hat, kann wirtschaftlich erfolgreich als Blogger arbeiten.
Natürlich sollte man zudem im Umgang mit dem eigenen Computer vertraut sein und eine gewisse Internetaffinität haben.

Aufgabenstellung im Nebenjob als Blogger

Die Erstellung von individuellen und fachlich korrekten Blogartikeln im Internet gehört zu den zentralen Aufgaben im Nebenjob als Blogger.
Mehrmals pro Woche oder besser jeden Tag sollten neue Einträge und Artikel in den Blog eingepflegt werden. Die Artikel können je nach Thema des Blogs ganz unterschiedlicher Art sein. Berichte, neue Trends, Erzählungen oder eigene Erfahrungen können festgehalten und im Webtagebuch, in einem sogenannten Blog, veröffentlicht werden. Das jeweilige Thema kann sich nach konkreten Wünschen von Lesern richten oder man informiert über aktuelle Entwicklungen in einem bestimmten Bereich.
Vor der Erstellung des Eintrags ist es erforderlich eine sorgfältige Recherche durchzuführen um für die Leser inhaltlich korrekte und hilfreiche Informationen bereitstellen zu können.
Viele Blogs bieten den Lesern die Möglichkeit an Kommentare oder Fragen zu dem Blogartikel zu hinterlassen. Im Nebenjob als Blogger sollte man auf diese Kommentare eingehen und entstandene Fragen beim Leser beantworten können um so einen Dialog aufzubauen und dadurch mehr Leser auf die Internetseite zu bekommen.
Betreibt man einen eigenen Blog, so kann der Nebenjob als Blogger in der Regel von zu Hause aus getätigt werden.

Besonderheiten im Nebenjob als Blogger

Besonderheiten gibt es im Nebenjob als Blogger viele. Der richtige Umgang mit dem Computer und dem Internet sollte einwandfrei beherrscht werden. Auftretende technische Probleme sollten schnell und unkompliziert gelöst werden können.
Neben der Tätigkeit als Blogger im Auftrag Artikel zu erstellen kann man auch einen eigenen Blog auf die Beine stellen. Dazu sollte man sich jedoch vorab genau über unterschiedliche Möglichkeiten einer geeigneten Software für die Erstellung von Blogs informieren. Als Betreiber eines Blogs mit Einnahmeabsichten ist entsprechend ein (Neben-) Gewerbe anzumelden.
 

Arbeitszeiten als Blogger

Egal ob im Garten, auf der Terrasse oder im Café. Die Arbeitszeiten und der Arbeitsort im Nebenjob als Blogger sind individuell einteilbar - da die Tätigkeit in den meisten Fällen in Home Office erfolgt. Das einzige was benötigt wird ist ein PC und ein Internetanschluss. Jedoch sollte man sich feste Zeiten vorbehalten, in denen man die Arbeit erledigt.
Arbeitet man als Blogger für ein Unternehmen werden die Regelungen, wann Blogeinträge fertiggestellt und Online einsehbar sein sollen in der Regel vor Tätigkeitsbeginn mit dem Unternehmen vereinbart. Hieraus ergeben sich dann auch Wochenarbeitsstunden für den Blogger.
 

Verdienst als Blogger

Der Verdienst im Nebenjob als Blogger unterscheidet sich in erster Linie dadurch, ob man einen eigenen Blog betreibt oder für ein Unternehmen als Blogger tätig ist. Für beide Formen gilt: je besser die Qualität und die Anzahl der geschriebenen Artikel ist, desto höher ist der Verdienst. Ist man als Blogger für ein Unternehmen tätig, wird die Tätigkeit, ähnlich wie beim Nebenjob als Texter, meist je Artikel bzw. je Wort vergütet. Die jeweilige Vergütung pro Artikel hängt von der Länge und Qualität des Textes ab. Der eigenen Stundenlohn berechnet sich deshalb dadurch wie schnell man einen Artikel verfassen kann und wieviel Zeit für die Recherche benötigt wird. Je nach Fähigkeiten liegt der Stundenlohn im Durchschnitt bei ca. 5 – 15 Euro.
Betreibt man auf Selbtändiger Basis selbst einen Blog kommt es beim Verdienst als Blogger neben der Fähigkeit durch interessante Texte viele Personen auf die Seite zu bekommen auch darauf an den Blog gut zu vermarkten und aus den Besucherzahlen Kapital zu schlagen. Einnahmequellen sind z.B. Google Adsene, Werbebanner oder Affiliate Programme. Je nach Anzahl der Besucher und Thema kann der Verdienst in diesem Nebenjob bei wenigen Euro bis hin zu mehreren Tausend Euro im Monat liegen.