Nebenjob als Alleinunterhalter

Wem es im Blut liegt, andere Menschen zu unterhalten, ist im Nebenjob als Alleinunterhalter bestens aufgehoben.


Voraussetzungen für den Nebenjob als Alleinunterhalter

Ein Alleinunterhalter braucht zunächst keine besondere berufliche oder schulische Qualifikation. In erster Linie zählen hier Talent, Können und Engagement. So darf ein Alleinunterhalter natürlich keinesfalls schüchtern sein, sondern muss in der Lage sein, Menschen zu animieren und mitzureißen. Hierfür wird meist die passende Musik verwendet, weshalb ein Alleinunterhalter möglichst viele Instrumente beherrschen sollte. Alleinunterhalter, die sich ausschließlich auf Musik aus dem Computer verlassen, sind meist wenig erfolgreich. Darüber hinaus gibt es auch Alleinunterhalter, die mit Kabarettvorstellungen, Zauberkünsten oder auch als Clowns und Tänzer arbeiten. Je nachdem sollte ein Alleinunterhalter auch in der Lage sein, ein gemischtes Publikum unterhalten zu können, und nicht nur eine bestimmte Zielgruppe. Nebenjob als Alleinunterhalter

Aufgabenstellung als Alleinunterhalter

Je nach Auftrag und Schwerpunkt eines Alleinunterhalters ist es seine Aufgabe, auf Veranstaltungen für Schwung zu sorgen. Dabei kann es sich um Hochzeiten und Jubiläumsfeiern handeln, aber auch um Firmenfeiern, Geburtstagsfeiern oder Junggesellenabschiede. Was genau ein Alleinunterhalter bietet, ist sehr unterschiedlich. Während Musiker natürlich hauptsächlich Musik spielen und entsprechende Wünsche entgegennehmen, sorgen Zauberer durch Tricks für Verblüffung. Tänzer müssen zum Mittanzen animieren, Clowns vor allem die Kleinen unterhalten und Komiker die Menschen zum Lachen bringen. Die Palette der Möglichkeiten ist also ebenso groß, wie die Nachfrage. In jedem Falle ist nahezu jeder Einsatz als Alleinunterhalter mit kurzen Moderationsparts verbunden.


Besonderheiten beim Nebenjob als Alleinunterhalter

Der Nebenjob als Alleinunterhalter ist teilweise noch sehr klischeebelastet. Entgegen der weitläufig vorhandenen Vorstellung haben Alleinunterhalter heutzutage ein weitaus größeres Repertoire, als nur Schlager für Gäste im gehobenen Alter zu bieten. Auch aktuelle Charts, Klassiker aus dem Pop- oder Rock Bereich sowie unterschiedlichste Instrumente gehören heute zum Können vieler Alleinunterhalter. Hinzu kommen talentierte Künstler, die mit ihren ganz eigenen, kreativen Ideen für Unterhaltung sorgen können.

Arbeitszeiten als Alleinunterhalter

Nicht immer, aber oft fallen Feiern und somit auch die Arbeitszeiten eines Alleinunterhalters in die Abendstunden. Anderenfalls gibt es auch zahlreiche Events, die am Tage stattfinden. Die Zeitgestaltung bzw. die Auftragsannahme im Nebenjob als Alleinunterhalter kann somit individuell an den sonstigen Tagesablauf angepasst werden. Wie lange er dann arbeitet, ist sehr unterschiedlich, denn Alleinunterhalter werden gleichermaßen für kurze Auftritte als auch für ganze Abende gebucht. Musiker werden jedoch häufiger über mehrere Stunden engagiert, als beispielsweise Zauberer.

Verdienst als Alleinunterhalter

Der Verdienst eines Alleinunterhalters ist sehr unterschiedlich und oftmals Verhandlungssache. Dabei spielt das Repertoire und die vorhandene Erfahrung im Bereich der Unterhaltung natürlich eine ebenso große Rolle, wie Art und Umfang des Auftrags. Grundsätzlich ist mit einem Stundenlohn von 50 bis hin zu 250 Euro zu rechnen. Neueinsteiger sind oftmals auch günstiger buchbar, was nicht zwangsläufig für eine schlechtere Qualität der Show sprechen muss. Meist wird ein Pauschalpreis pro Veranstaltung gezahlt. Es wird dann entweder vereinbart, dass der Alleinunterhalter Open-End vor Ort ist, das heißt bis sich die Gäste sich langsam verabschieden oder aber jede weitere Stunde wird einzeln vergütet. Da Alleinunterhalter meist nicht angestellt sind, sondern über Kundenakquise und Empfehlungen an Aufträge gelangen, ist es erforderlich, dass ein Gewerbe angemeldet wird, worüber der Alleinunterhalter Rechnungen stellen kann.