Nebenjob als Anprobemodel

Die neuste Kollektion anprobieren und dabei Geld verdienen - als Anprobemodel ist das möglich.

Voraussetzungen für den Nebenjob als Anprobemodel

Nicht eine besonders schmale Figur entscheidet ob man für den Nebenjob als Anprobemodel die oder der Richtige ist, sondern eine bestimmte Körperproportion. Die wichtigsten Voraussetzungen für den Nebenjob als Anprobemodel sind die Körpermaße die einer Konfektionsgröße zugeordnet werden können.
Daneben sollte ein Fittingmodel, wie es auch genannt wird, viel Geduld und Ausdauer mitbringen. Denn das Anprobieren und Abstecken der Kleider, bis die richtige Passform erreicht worden ist, kann unter Umständen sehr lange andauern. Das fordert neben der Geduld auch viel Durchhaltevermögen. Daher sollte jeder der im Nebenjob als Anprobemodel tätig werden möchte eine gewisse körperliche Fitness mitbringen, denn ein Arbeitstag kann oft bis zu 8 Stunden und auch länger andauern. Anprobemodell
Viele Unternehmen laden Anprobemodels zu sich ein, um die Produktion der neuen Kollektion zu optimieren und anzupassen. Daher sollte ein Anprobemodel mobil sein.
Eine weitere wichtige Voraussetzung, die man im Nebenjob als Anprobemodel mitbringen sollte, ist das Wissen über die aktuellen Körpermaße. Insbesondere den Brust-, Taillen- und Hüftumfang sowie die genaue Körpergröße sind wichtig.
Da Termine und Anfragen kurzfristig gemacht werden, ist eine gewisse Flexibilität im Nebenjob als Anprobemodel ebenfalls wichtig.
 

Aufgabenstellung im Nebenjob als Anprobemodel

Das An- und Auskleiden ist die Hauptaufgabe eines Anprobemodel.
Hier entscheidet der Hersteller der Kleidung ob die Passform des jeweiligen Kleidungsstückes die Richtige ist und einer Konfektionsgröße zugeordnet werden kann.
Dadurch kann der Hersteller sichergehen, dass die neue Kollektion auch bei dem Kunden die richtige Passform hat, bevor sie in die Produktion geht. Denn nur durch Tragen der Kleidung am Körper des Anprobemodels kann geprüft werden, ob der Entwurf tatsächlich so sitzt und tragbar ist, wie er geplant und designt wurde.
Im Nebenjob als Anprobemodel können neben Kleidern, Blusen, Hosen, Dessous auch Schuhe anprobiert und angepasst werden. So genannte allround Fittingmodele probieren alle Kleidungsstücke an. Es gibt jedoch Anprobemodels die sich auf eine Kleidungskategorie spezialisiert haben und beispielsweise ausschließlich Blusen anprobieren.
Auch kann es zur Aufgabe eines Anprobemodels gehören bestimmte Bewegungen zu absolvieren, wie z.B. Das Laufen über den Flur oder ähnliches. Hierbei sieht der Hersteller, wie sich die Kleidung dem Körper anpasst.
 

Besonderheiten im Nebenjob als Anprobemodel

Die Besonderheit im Nebenjob als Anprobemodel besteht darin, dass alle Personen egal welcher Konfektionsgröße als Anprobemodel tätig werden können. Kleidung gibt es in allen Größen in den Geschäften und Boutiquen zu kaufen, weshalb Anprobemodels in unterschiedlichen Konfektionsgrößen gesucht werden.
Allerdings gilt: Je mehr die eigene Körperform für Standard-Kleidergrößen passt, desto geeigneter ist man als Anprobemodel.
 

Arbeitszeiten im Nebenjob als Anprobemodel

Die Arbeitszeiten als Anprobemodel können ganz unterschiedlich ausfallen und richten sich nach den Vorgaben des Unternehmens für das man tätig ist. Sinnvoll ist es, wenn man im Nebenjob als Anprobemodel tätig werden möchte, sich bei einer Agentur zu bewerben. Diese vermittelt die Aufträge an ihre Models weiter. Je nach dem wie die Auftragslage ist, gibt es mal mehr und mal weniger Jobs.
Die meisten Kleidungsstücke werden ganzjährig entworfen, daher kann man auch das ganze Jahr über als Anprobemodel arbeiten.
 

Verdienst im Nebenjob als Anprobemodel

Der Verdienst als Anprobemodel liegt im Durchschnitt bei 10 bis 15 Euro die Stunde. Hat man bereits einen Kundenstamm und ist als allround Model einsetzbar, kann der Stundenlohn auch höher liegen.
Individuell zu klären ist ob die Anfahrtskosten zu dem jeweiligen Unternehmen vom Auftaggeber übernommen werden.